Wie läuft eine Taschenproduktion ab?

Inhalt

  1. Schritt #1 – Das persönliche Gespräch
  2. Schritt #2 – Skizzen und Zeichnungen
  3. Schritt #3 – Der Prototyp
  4. Schritt #4 – Die Serienfertigung
  5. Schritt #5 – Qualitätskontrolle und Auslieferung
  6. Fazit

 


 
Wir produzieren Taschen nach Maß. Vor allem für Mittelstandskunden aus den Bereichen Werkzeugbau, Messebau und Messtechnik. Viele besitzen in Ihrer Produktnische einzigartiges Know-How und entwickeln beeindruckende Geräte. Klassischerweise zählt der Einkauf von Taschen und Holstern nicht zu den Kernkompetenzen. Im folgenden Beitrag möchten wir ein bisschen Licht ins Dunkel bringen zur Frage: „Wie läuft eine Taschenproduktion über die Bühne?“

Üblicherweise gibt es folgende 5 Schritte zur fertigen Tasche: Je nach Komplexität der Tasche können innerhalb der einzelnen Schritte mehrere Iterarionsschleifen liegen.

Von der Taschenidee zum fertigen Produkt

Schritt #1 – Das persönliche Gespräch

Wie bei jeder Dienstleistung heißt es auch bei einer Taschenherstellung sich zuerst kennen und verstehen zu lernen . Idealerweise schicken Sie uns eine kurze Mail mit Fotos und Skizzen der Taschenidee (gerne auch noch im Rohstadium) und umreißen den gewünschten Einsatzzweck der Tasche. Wir rufen Sie zurück und besprechen kritische Punkte im persönlichen Telefongespräch. In den allermeisten Fällen dauert das Telefonat nicht länger als 5 Minuten . Wir appellieren immer wieder an unsere Kunden direkt das persönliche Gespräch zu suchen. Ein kurzes Telefonat führt schneller zum Ergebnis als ein seitenlanges pdf-Briefing.

Im persönlichen Gespräch erhalten Sie Antworten zu Produktionsablauf, Lieferzeiten, Materialien. Auch zur Preisgestaltung können wir Ihnen eine erste Einschätzung abgeben. Viele Kunden klicken bei uns auf die Webseite und erwarten direkt einen Preis zu sehen. Das können wir leider nicht bieten. Das hat einen guten Grund. Warum? Jede Tasche wird bei uns individuell gefertigt (“Made to Order”) und weil jede Tasche individuell ist, kann es keinen pauschalen Preis für die Taschen geben. Eine Tasche nach Maß zu fertigen ist ein komplexer Prozess bei dem es nicht möglich ist direkt Preise zu berechnen. Dazu werden die Preise von zuvielen unterschiedlichen Faktoren bestimmt. Wie sich die Preise einer Maßtasche zusammensetzen haben wir gesondert in einem Blogbeitrag behandelt. Dennoch können wir Ihnen im persönlichen Gespräch oft einen Richtpreis aus Referenzprojekten nennen. Dieser ist nicht mit einem Angebot zu verwechseln sondern dient lediglich einer ersten groben Preiseinschätzung.

 

Schritt #2 – Skizzen und Zeichnungen

Sind alle grundlegenden Fragen geklärt, geht es an die Umsetzung. Auf Basis der persönlichen Gespräche und des Briefings entwerfen wir Skizzen und Zeichnungen zu Ihrer Tasche. Diese dienen als Fundament für die gesamte Taschen Produktion . Oftmals können wir hier auf bereits existierende Taschen zurückgreifen, so dass wir direkt „live“ anhand von real existierenden Produktfotos Änderungen diskutieren können.
Wie ein Rohdiamant wird dieser Entwurf zusammen mit Ihnen feingeschliffen. Für einfache Transporttaschen reicht oft eine handgezeichnete Skizze. Für komplexere Technische Entwicklungen bietet sich die Anfertigung von CAD Zeichnungen an, die oft schon ein reales Abbild der zu entwickelnden Tasche vermitteln.

Vorüberlegungen treffen

Wenn Sie sich dazu entscheiden Taschen nach Maß herstellen zu lassen, ist es ratsam sich bereits vor der Produktion einige Überlegungen zu machen.

  • Wir wird unsere Tasche eingesetzt?
  • Wo gibt es Probleme mit den bisherigen Taschen?
  • Wieviel Budget möchten wir einsetzen?
  • Was sind die Alleinstellungsmerkmale (USP) unserer Marke und wie helfen die Taschen uns diese USPs zu transportieren?

 

Schritt #3 – Der Prototyp

Nun geht es ans Eingemachte! Wir übergeben die Skizzen unsere Musterwerkstatt. In mühevoller Handarbeit werden Schnittmuster erstellt, die Stoffe zugeschnitten und die einzelnen Komponenten zusammengenäht. Dies ist neben Vorbereitung der aufwendigste und längste Schritt der gesamten Taschenherstellung.
Wieso? Alles, was wir vorher im Briefing besprochen haben wird 1:1 so umgesetzt. Viele Komponenten wie Druckknöpfe, besondere Etiketten etc. müssen von externen Lieferanten gesourct werden. Auch spezielle Stoffe werden auftragsbezogen bestellt.
Je nach Komplexität dauert der Musterprozess 2-3 Wochen. Das Muster ist direkt serienfertig und wird mit dem gleichen Maschinenpark gefertigt wie auch die spätere Serienfertigung. Üblicherweise fallen den meisten Kunden Verbesserungsideen ein sobald Sie den Prototypen in der Hand halten. Kein Problem! Wir fertigen Ihnen einen neuen optimierten Prototypen.

Taschen-Prototypen: Kosten

Mit der Herstellung von Prototypen verdient der Hersteller meist kein Geld. Die Kosten für die Entwicklung von Prototypen werden kostenneutral umgelegt.
Welche Kosten fallen für die Herstellung eines Prototypen an? Für eine einfache Transporttasche nach Maß mit Standardstoffen ca. 120 Euro, komplexere Entwicklungen bei denen Stanzmesser etc. nötig sind oft mehr. Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

 

Schritt #4 – Die Serienfertigung

Nachdem Sie den Prototypen freigegeben haben beginnen wir mit der Serienfertigung. Wir bestellen auftragsbezogen Ihre Stoffe und Komponenten. Eine Produktion im Stückzahlenbereich von 500 Stück – 5.000 Stück dauert in der Regel ca. 30-40 Arbeitstage. Vor allem vor und nach Chinese New Year (Januar und Februar) empfiehlt es sich für Produktionen in China mit größeren Zeitpuffern zu planen.
Ihre Taschen sind fortan mit einer Artikelnummer in unserem ERP System hinterlegt und können per Knopfdruck nachbestellt werden.

Osteuropa oder China? – Wo produzieren lassen?

Bei der Auswahl des Produktionsstandortes gibt es zwei wirtschaftlich sinnvolle Optionen: Osteuropa oder China?
Die Auswahl hängt sowohl von Menge als auch Komplexität der zu produzierenden Taschen ab. In einem weiterführenden Blogbeitrag finden Sie ausführliche Informationen über die Metriken der Taschenproduktion in China und Osteuropa.

 

Schritt #5 – Qualitätskontrolle und Auslieferung

Bevor die Taschen in Kartons gepackt werden führen wir eine ausführliche Qualitätskontrolle durch. Wir überprüfen Nähte und Knöpfe auf Reißfestigkeit und sortieren fehlerhalte Exemplare aus. Nur qualitätsgeprüfte Ware findet den Weg in den Karton.
Nun gehen Ihre Taschen auf Reise. Bei Produktion in Osteuropa ist der Weg kurz, bei der Herstellung in China etwas länger. Ein LKW Lieferung aus Polen benötigt üblicherweise 2-5 Tage bis zum Kunden, ein Schiff aus China ist ca. 30 Tage auf See (+ Vor und Nachlauf) . Detaillierte Lieferdaten erhalten Sie von unserem Vertrieb.

Fazit

Nach nur sechs Schritten liefern wir Ihnen Ihre fertigen maßgeschneiderten Taschen. Für uns ist der Auftrag hier jedoch nicht beendet. Wir bieten Ihnen umfassenden After Sales Support . Auf Wunsch unterstützen wir Sie gerne bei Lagerhaltung und Logistik. Planen Sie eine Werbeaktion und möchten die Taschen direkt an Ihre Kunden verschicken? Kein Problem. Unsere Lagerlogistik ist hierfür ausgelegt.
Außerdem stehen wir Ihnen selbstverständlich für Optimierungen und Verbesserungen Ihrer Taschen zur Seite. Und sollten Sie neue Taschen benötigen: All Ihre Daten sind bei uns im System gespeichert und können per Knopfdruck bestellt werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

top
Jetzt unverbindliches Angebot anfordern
Sven Bauer

"Hinterlassen Sie uns Ihre Nachricht und wir melden uns bei Ihnen"

Sven Bauer
Geschäftsführer Marakanda GmbH


X
Kontakt