Kontaktieren Sie uns

info@taschenhersteller.net +49 9373 - 693 90 04

oder wir melden uns bei Ihnen:

    Kontaktieren Sie mich telefonisch

    Kontaktieren Sie mich per E-Mail

    Material

    Die Basis für viele Taschen: PE und PA

    Die meisten unserer Taschen fertigen wir aus PE (Polyester) oder PA (Nylon) Fasern. Neben den günstigen Preisen bestechen die synthetischen Chemiefasern durch feste Faserstruktur, Strapazierfähigkeit und gute gute Scheuerbeständigkeit. Ob PE oder PA hängt vom Einsatzzweck und Budget ab.

    Polyester: Polyester-Stoffe neigen nur zu einer geringen Feuchtigkeitsaufnahme und zu sehr hoher Lichtechtheit. Einige Polyester Stoffe neigen zu Pilling (Knötchenbildung bei kurzfaserigen Stoffen). Zudem können Sich Polyester-Fasern elektrostatisch aufladen

    Nylon: Polymaide sind besonders scheuerfest und punkten mit hoher Reißfestigkeit bei gleichzeitig hoher Elastizität. Polyamide trocknen schnell, sind mottensicher und Laugen-, Fäulnis und seewasserfest. Die Lichtbeständigkeit ist jedoch nur mäßig.

    Die „Stoffdicke“

    Die Feinheit von Stoffen wird in der alten französischen Einheit Denier oder gemäß dem TEX System bestimmt. Vereinfacht: Je kleiner die D-Zahl / Tex Zahl desto feiner und damit weniger grob ist ein Stoff. Umgekehrt gilt: Je gröber ein Stoff, desto reißfester (und schwerer) ist er. Das ist eine sehr vereinfachte Darstellung, reicht aber für die meisten der Taschenprojekte aus.

    Wir verwenden meist folgende Stoffe:

    • 210D Polyester: Hauptsächlich als Futterstoff
    • 300D Polyester: Dünner Polyesterstoff, für kleinere Taschen
    • 600D Polyester: Häufig für Transporttaschen nach Maß
    • 1600D Polyester: Sehr robuster Stoff, besonders robuste Transporttaschen nach Maß

    Stoffbeschichtung

    Neben der „Dicke“ der Garne werden die Eigenschaften eines Stoffs ganz wesentlich durch seine Beschichtungen (Coating) bestimmt. Gängige Coatings sind:

    PU-Beschichtung

    • Beschichtung von Geweben mit Polyurethan
    • Höhere Reib- und Lichtechtheit, gute Luftdurchlässigkeit, hohe Abriebfestigkeit, gute Knickfestigkeit, leichter Schutz vor Regen

    PVC- Beschichtung

    • Beschichtung von Geweben mit Polyvinylchlorid
    • Wasserfest, begrenzt flammhemmend, oberflächlich abwaschbar (nicht chemisch reinigbar)

    Wasserabstoßende Ausrüstung

    • Beschichtung mit Silikon und Fluorcarbon
    • Benetzbarkeit des Stoffes wird stark verringert

    Antistatische Ausrüstung

    • Nachträgliche Behandlung von Textilien mit Chemikalien, die elektrische Leitfähigkeit der Faseroberfläche erhöhen und dadurch die statische Aufladung verhindern
    • Nachteil: Beschränkte Waschfestigkeit